· 

Turkish Airlines alte Business Class im A330-300

Route: FRA - IST - FRA // Datum: Januar 2020 // Flugzeug: Airbus A330-300

Anfang diesen Jahres ging es für mich für einen Kurztrip nach Istanbul. Dieser Trip war auch meine letzte Flugreise bevor das Coronavirus die Welt lahm gelegt hat. Ich habe mich für Turkish Airlines entschieden weil die Airline einen Airbus A330-300, welches ein Langstreckenflugzeug ist, zwischen Istanbul und Frankfurt einsetzt. Für das Business Class Ticket habe ich meine Meilen bei Mileage Plus, dem Vielflieger Program von United Airlines, für den Hin- und Rückflug eingelöst. Da ich noch nie in den Genuss eines ordentlichen Business Class Sitzes kam und die A330-300 eigentlich moderne Lie-Flat Sitze bieten sollte, buchte ich exakt diese Flüge. Mit dem Business Class Ticket hatte ich auch Zugang zur Air Canada Lounge in Frankfurt und zur Business Class Lounge von Turkish Airlines am neuen Flughafen Istanbul.

Der Airbus A330-300 von Turkish Airlines am Frankfurt Flughafen
Der Airbus A330-300 von Turkish Airlines am Frankfurt Flughafen

Ich freute mich wirklich sehr darauf, mein erstes Mal einen Lie-Flat Sitz auf einem Flug zu haben, aber als ich beide Turkish Airlines Flüge geboardet hatte und sah das die Kabinen immer noch mit alten Recliner-Sitzen ausgestattet waren, war ich doch etwas enttäuscht. Ich hatte angenommen diese älteren Sitze wären nur in der A330-200 verbaut.

Die ältere Business Class-Kabine von Turkish Airlines im A330-300 ist in einer 2-2-2-Sitzkonfiguration mit Reclier-Sitzen aus Leder ausgestattet. Sie sind dennoch bequem und bieten auf einer Flugzeit von 2 Stunden 30 Minuten auch eine angenehme Zeit an Board. 

Während eines so kurzen Fluges verteilt Turkish Airlines keine Amenitykits. Nicht mal ein Schlafmaske gab es. In der Lavatory hat Turkish Airlines eine wohl duftende Handwäsche, Lotion und Eau de Cologne. Vor dem Start haben die Flugbegleiter noch Overear-Kopfhörer verteilt. Den Platz den dieser Sitz bietet, ist immer noch sehr gut. Mit meiner Größe von 1,96 m hatte ich viel Platz für meine Beine.

Während das Flugzeug noch am Gate war, erhielten wir in der Business Class bereits ein Welcome Drink. Nach dem Start nahm der Koch die Essenswünsche jedes einzelnen entgegen. Die Qualität des Essens war gut und lecker. Der einzige negative Punkt auf meinem Rückflug war, dass der Brokkoli etwas verbrannt war und somit sehr trocken gewesen ist.

Obwohl die Sitze nicht das waren, was ich erwartet hatte, war es eine wirklich schöne erste Erfahrung für mich mit Turkish Airlines. Der Service war schnell und die Flugbegleiter waren sehr freundlich und einladend. Der Sitz war für die kurze Flugzeit zwischen Frankfurt und Istanbul ausreichend bequem, aber ich könnte mir nicht vorstellen diesen Sitz auf einer Langstreckenverbindung von 8 bis 10 Stunden zu fliegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter

Der Newsletter kommt einmal die Woche