· 

The Westin Leipzig

Als Wochenendtrip ging es für mich nach Leipzig in das The Westin Leipzig nahe dem Hauptbahnhof. Dies ist auch der Auftakt in meine Marriott Bonvoy Status Challenge um den Gold Elite Status in nur 8 anstatt 25 Nächten zu erreichen. Auch erhalte ich durch eine aktuelle Promotion bei Marriott Bonvoy zusätzlich 2.500 Punkte durch diesen Aufenthalt. Dies war seit Januar mein erster Aufenthalt in einem Hotel der großen Hotelketten. Auch mein erste Aufenthalt seit nun knapp 2 Jahren in einem Hotel der Marriott International Hotelgruppe. Ich war gespannt was mich in einem Hotel dieser Größe in Zeiten des Coronavirus erwartet.

 

Die Anreise verlief entspannt mit dem ICE aus Dresden. Zu Fuss ging es dann in knapp 5 Minuten vom Leipziger Hauptbahnhof zum Hotel. Auch der Check-In verlief sehr schnell. Nur eine Unterschrift auf den Meldeschein und schon hatte ich die Zimmerkarten in der Hand. Kurze Erklärung zum Hotel und dann ging es aufs Zimmer. Im Hotel gibt es keine Pflicht einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Auch beim Frühstück ist dies Freiwillig. 

The Westin Leipzig Entrance

Mein Zimmer

Gebucht habe ich direkt über Marriott Bonvoy ein Classic Zimmer zur Mitglieder Rate von knapp 85 Euro. Mein Zimmer war auf dem 21. Stock was einen schönen Ausblick mit sich brachte. Beim Betreten des Zimmers war ich erstmal überrascht wie klein das Zimmer ist da es doch relativ groß auf den Bildern auf der Marriott Bonvoy Website aussah. Aber das Design des Zimmers wirkt sehr modern und stylish. Das Zimmer kommt mit einen Queensize Bett, einen Fernseher, einen Schreibtisch und Loungesessel daher. Leider gab es ein paar Schönheitsfehler in dem Zimmer. An der Badtür ging zum einen die Farbe ab und neben den Spiegel gab es eine Ecke wo es unschöne Flecken gab, weis leider nicht was genau das war. Unter der Heizung wurde auch nicht wirklich Staub gewischt. Auch hatte ich Probleme mit der Klimaanlage die in der Nacht nicht gewärmt hat und mir so kalt war das ich beide Decken nutzen musste. Das Bett jedoch war sehr angenehm und die Bettdecken sehr wärmend auch wenn etwas zu kurz für meine Größe von 1.96m. 

The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room

Eine Minibar oder Kühlschrank gibt es nicht. Es steht lediglich eine Flasche Wasser da, für welche man 4,50€ bezahlen muss. Anstatt der Minibar gibt es neben der Rezeption einen Marketplace wo Ihr euch Getränke und Snacks kaufen könnt. Gegenüber des Bades gibt es einen Kleiderschrank wo Ihr die Slipper und Bademäntel findet. Ich bin überrascht das diese tatsächlich hier auf dem Zimmer liegen da ich in letzter Zeit häufig hörte das einige Hotels diese Dinge nur noch auf Anfrage rausgeben wegen der Einschränkungen aufgrund des Coronavirus. Auch findet Ihr im Kleiderschrank den Safe und Wäschebeutel für die Reinigung. 

The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room

Das Bad bot eine angenehme Größe. Es kommt mit einer Badewannen-Duschkombination daher. Schön das es keinen Duschvorhang gab sondern eine Glasscheibe. Dennoch war die Glasscheibe etwas zu kurz also musste man immer etwas aufpassen das man nicht ausserhalb der Dusche alle nass macht. Es gab diverse Amenities wie Duschgel, Shampoo, Seife etc. Auch war es kein Problem die Rezeption nach weiteren Dingen wie Zahnbürste oder Rasierer zu fragen. Leider muss ich auch am Bad etwas Kritik üben. Die Innenseite der Glastür zum Bad wurde leider nicht geputzt so war von der Klinke an abwärts alles voll mit getrockneten Tropfen. Dies sah ich aber erst am Morgen bevor ich geduscht hatte. Als zweites war unter den Amenities eine bereits benutzte Body Lotion da diese nur noch zum drittel voll war.

The Westin Leipzig Classic Room
The Westin Leipzig Classic Room

Auf dem ersten Blick wirkte das Zimmer zwar etwas schmal aber dennoch schön Designed. Beim genauen hinschauen, was ein gelernter Hotelfachmann nun mal automatisch macht, kamen leider einige Makel zum Vorschein die nicht schön sind. Ich weis was für Arbeit dahinter steckt und deswegen denke ich das kann man auch besser. Eine fast leere Body Lotion Tube, eine Badtüre voller tropfen und ein schrägliegender Teppich der eine Lücke im Laminat verbirgt sollte ein Hotel in dieser Klasse eigentlich vermeiden können. 

Solche Dinge welche auch leicht zu sehen sind sollten in Zukunft definitiv vermieden werden da gerade in Zeiten des Coronavirus manche Leute sehr sensibel beim Thema Hygiene und Sauberkeit sind. ich glaube die würden nicht so ruhig reagieren wie ich. 

Das Frühstück

Da das Westin Leipzig keine Raten anbot welche Frühstück beinhalten musste man es Vorort für 15 Euro dazu buchen. Normalerweise kostet dies 21 Euro aber wegen Corona gibt es eine verkleinerte Variante und diese war in der Tat nicht sehr umfangreich. Das Frühstück findet im Restaurant Brühl auf der erste Etage statt. Im Restaurant besteht keine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Auch nicht am Büffet. 

 

Das Frühstücksbüffet war nicht sonderlich umfangreich und etwas unmotiviert präsentiert. Die angebotenen Speisen waren dennoch lecker und frisch. Es gab warme Speisen wie Rührei, Bacon, Bohnen, Nürnberger Würstchen und gekochte Eier. Des Weiteren wurden Cerealien, Aufschnitt, Joghurts und Obstsalat angeboten. Der Kaffee wurde in der Kanne am Tisch serviert und weitere Getränke wie Säfte und Wasser gab es am Büffet. Extrawünsche wie zum Beispiel Eier Benedikt werden leider nicht erfüllt mit verweis auf das verkleinerte Angebot wegen Corona. 


Insgesamt war das Frühstück okay und lecker aber die Verkleinerung der Auswahl durch das Covid-19 macht sich schon bemerkbar. 

Der Fitnessraum

Aufgrund der Corona Maßnahmen sind Pool und Spa geschlossen. Dafür war der Fitnessraum geöffnet und dieser bietet eine ordentliche Auswahl an Geräten und Hanteln. Den Wellnessbereich erreicht Ihr über einen separaten Lift von jeder Etage aus und ist von 6 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.


Die Lobby

Der Eingangsbereich des Westin Leipzig ist sehr groß und wirkte imposant auf mich. Nach betreten des Hotels befindet sich links gleich die Bar und gegenüber die Rezeption. Neben der Rezeption befindet sich auch der Market Place wo man Getränke und Snacks kaufen kann. Auch gibt es in der Lobby zwei Business Center in dem es Computer und Drucker gibt.


Mein Fazit zum Aufenthalt

Insgesamt war es ein guter und angenehmer Aufenthalt. Die Lage des Hotels ist sehr zentral und keine 5 Minuten zu Fuss vom Leipziger Hauptbahnhof entfernt. Auch geht es rasch in die Innenstadt von Leipzig. An sich macht das Hotel einen sehr guten Eindruck bis auf einige Schönheitsfehler im Zimmer die man hätte besser machen können. Das Frühstück war der Situation um das Coronavirus etwas angepasst aber dennoch lecker und frisch. Sonderwünsche waren hier leider nicht möglich. Im Wellnessbereich ist momentan nur der Fitnessraum verfügbar währenddessen das Spa und Pool weiterhin geschlossen sind. Ich habe das Westin Leipzig Hotel mit einem etwas enttäuschenden Gefühl verlassen würde es aber für zukünftige Aufenthalte in Leipzig dennoch buchen da ich Hotels gern mehr als eine Chance gebe, vor allem in Zeiten wie diesen wo überall das Angebot runtergefahren wird. 

 

Habt Ihr Fragen oder Erfahrungen zum Westin Leipzig dann hinterlasst einfach einen Kommentar unterhalb oder nutzt unter Concierge Desk das Kontaktformular!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter

Der Newsletter kommt einmal die Woche