· 

Mein Top-Favorit unter den Hotels

Jeder hat so sein Traumhotel wo er gerne mal übernachten würde oder Lieblingshotel was von Aufenthalt zu Aufenthalt immer begeistert und etwas ganz spezielles ist. Bei den meisten wird es wohl ein Hotel am Strand in Bali oder den Malediven sein oder in Paris nahe dem Eiffelturm ( Ja da will ich auch mal hin ) aber bei mir ist es ein Hotel was an einem Flughafen liegt. Es ist der Flughafen von Los Angeles. 

 

Das Marriott Los Angeles Airport mit seinen 1004 Zimmern hat es mir besonders angetan. Mein erstes Mal in diesem Hotel waren 2 Aufenthalte zu Beginn und am Ende einer Busrundreise durch den Westen der USA im Jahr 2010. Einen weiteren Aufenthalt hatte ich im Jahr 2015, auch schon aus dem Grund weil mir das Hotel besonders gefiel. Während dieses Aufenthalts war ich noch mehr vom Hotel angetan als vorher. Auch wenn es damals schon etwas in die Jahre gekommen war sah es immer noch gut aus. 

Marriott Los Angeles Airport

Warum das Marriott LAX? Was macht dieses Hotel so besonders für mich?

Dieser Artikel soll kein Review werden denn dies folgt in einem sehr ausführlichen Format sobald ich das Hotel wieder besucht habe. Ich wollte einfach mal einen Artikel schreiben der zeigt das die Traumdestination von jemanden nicht immer direkt am Strand liegt, viel Luxus bietet oder das Zimmer unbedingt mit Jacuzzi ausgestattet sein muss. Natürlich sind das alles sehr tolle Benefits aber die sind bei mir eher unwichtig. Ich mag Hotels die hauptsächlich auf Geschäftsreisende ausgelegt sind. Das Thema Geschäftsreisen war für mich schon immer sehr interessant.

 

Wie schon oben beschrieben ging es für mich bereits im Februar 2010 für zwei Aufenthalte ins Marriott Los Angeles Airport. Zu dem Zeitpunkt ist in mir die Leidenschaft für Hotels aufgeflammt und der Wusch in der Hotellerie mal Arbeitsmäßig tätig zu sein wurde geboren. So habe ich 2012 bis 2015 meine Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht wo meine Reisen neue Dimensionen angenommen haben. Die Rezeption von beiden Seiten zu erleben und kennen ist umso spannender und man bringt auf jeder Seite mehr Verständnis und Empathie auf.  Im August 2015 hatte ich meine Ausbildung in der Hotellerie abgeschlossen und für meine im November geplante Reise nach LA war klar: ich möchte unbedingt eine Übernachtung im Marriott LAX machen. An dem Ort wo meine Leidenschaft für das Reisen und die Hotellerie erst so richtig entfacht wurde. Als ich 2015 dann im Marriott LAX eincheckte hatte es etwas schönes und besonderes. Ich erinnere mich das der Rezeptionist bei Check-In mich fragte ob ich für 30$ den Loungezugang hinzubuchen möchte und dies tat ich auch. Somit kam ich das erste mal in eine Hotellounge. Das ich 2 Monate später für ein Hotel mit Business Class Lounge am Flughafen von Manchester in England arbeiten würde wusste ich in dem Moment noch nicht. Den Zugang zur Lounge zu haben gab mir aber ein besonderes Gefühl und machte den Aufenthalt noch spezieller. Ein Gefühl was ich in meiner weiteren Karriere in der Hotellerie gern an meine Gäste weitergab. Sowas funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn man mit Leidenschaft und Herz bei der Sache ist.

 

Dieser Aufenthalt in 2015 war nur ein kurzer für eine Nacht aber ich erinnere mich noch sehr gut. Diese Hotel gab mir das Gefühl zuhause zu sein. Die nähe zum Flughafen welcher zudem noch besonders hohes Flugaufkommen hat ( unter normalen Umständen ), die Rotation der Gäste die täglich ein- und auschecken ist sehr hoch deswegen ist immer viel los ist im Hotel. Wenn man sich auf ein geschäftliches Meeting hier treffen will gibt es gute Möglichkeiten durch die Lounge oder M&E Räume, selbst einen FedEx Shop findet man im Hotel und dadurch wird einem eine hohe Flexibilität geboten. Dieses Hotel hat es mir einfach angetan und ich kann einen nächsten Aufenthalt kaum erwarten. Das man immer die Möglichkeit hat das Geschehen am Flughafen zu verfolgen ist für mich wahrlich aufregend und entspannend. Urlaub halt!

Was bot das Marriott LAX?

Die Zimmer im Marriott LAX hatten dieses typische beige-weinrote Farbschema von Marriott. Die Zimmer boten schon damals sehr viel Raum an. Im Bad gab es jedoch noch eine Badewanne mit Duschvorhang. Besonders attraktiv fand ich die Fenster welche vom Boden bis zur Decke gingen. Die Zimmer sahen nicht wirklich besonders auf aber sie gaben mir ein warmes, willkommenes Gefühl.

Ein King Bed Room des Marriott LAX im alten Design
Das King Bett Zimmer des Marriott LAX vor der Renovierung

Der Ausblick meines Zimmers ging entweder zum Pool oder auf der linken und rechten Seite konnte man dem Flugverkehr vom Flughafen folgen was für mich besonders wertvoll ist da die Luftfahrt meine große Leidenschaft ist und ich mich den ganzen Tag mit dem Spotten von Flugzeugen beschäftigen könnte. 

Blick auf den Poolbereich des Marriott Los Angeles Airport
Blick vom Marriott LAX zum Flughafen

Das neue Marriott LAX - komplett renoviert und mit tollem Design

Das Marriott Los Angeles Airport wurde jedoch einmal für 50 Millionen US Dollar komplett renoviert. Alle 1004 Zimmer haben ein neues Raumkonzept erhalten. Besser, moderner und frischer. Seit September 2019 wieder offen und in allen Bereichen modernisiert, einen erweiterten Meeting&Event Bereich und kommt mit einer 371 Quadratmeter großen M Club Lounge daher. Der Fassade des Hotels, welche vorher noch mit einem verblassten beige, erstrahlt jetzt am West Century Boulevard in einem hellen und frischen Design und überarbeiteten Marriott Logo. 

Das neurenovierte Marriott Los Angeles Airport
Bildquelle: Marriott International - Marriott Los Angeles Airport

Die Zimmer ähneln dem vorherigen Design mehr kein bisschen. Das Design ist sehr hell aber dafür das Bad wurde eher dunkel gehalten. 

Das renovierte King Guest Room des Marriott LAX
Bildquelle: Marriott International - Marriott Los Angeles Airport
Das renovierte Bad eines King Guest Room im Marriott LAX
Bildquelle: Marriott International - Marriott Los Angeles Airport

Die Lobby, welche sogar ein Starbucks hat, sieht jetzt eher wie eine sehr stylische Lounge aus. ( Bild Links ) Die M Club Lounge mit ihren 371 Quadratmetern bietet jetzt sogar eine Bar an und hat 24/7 geöffnet. Die Lounge bietet einen großartigen Blick über die Runways vom Flughafen LAX. Ich freue mich schon sehr auf meinen nächsten Aufenthalt hier. Aufgrund der aktuellen Situation um das Coronovirus steht es leider noch in den Sternen wann man als Tourist wieder in die USA einreisen kann und ein Aufenthalt ohne jegliche Einschränkungen möglich ist. 

Die Lobby und Rezeption des Marriott LAX erstrahlt in neuem Glanz
Bildquelle: Marriott International - Marriott Los Angeles Airport
Dei neurenovierte Executive Lounge des Marriott LAX mit Ausblick auf den Flughafen von Los Angeles
Bildquelle: Marriott International - Marriott Los Angeles Airport

Die Umgebung

Unglaublich interessant für mich und warum dieses Hotel die Spitze meiner Top-Hotels anführt ist die Lage des Hotels. Da das Marriott LAX inzwischen der der Start und Landebahnen vom Flughafen Los Angeles liegen kann man aus fast jedem höher gelegen Zimmer die Flugzeuge bei der Landung zuschauen. Der Start erfolgt meistens Richtung Pazifik. Auch geht in kurzen Zeitabständen ein Shuttle vom Hotel zu den Terminals so das man immer die Chance hat direkt am Airport Flugzeugen Spotten zu gehen. Zudem ist am Flughafen ein bei Instagramern und Fans der Luftfahrt einer beliebter Punkt zum Fotografieren von Flugzeugen. Ein Fast-Food Restaurant namens In´n´out. Während man echt leckere Burger genießen kann kommen unter normalen Umständen aller ein Paar Minuten Flugzeuge über einem vorbei. Die Restaurant Kette kenne ich zwar schon aus San Francisco und Las Vegas aber leider konnte ich noch nie das Restaurant am LAX Airport testen. 

Marriott LAX Umgebung

Ein weiterer Punkt der mir wichtig ist, ist die Nähe zum Strand. Dieser liegt natürlich nicht gleich um die Ecke aber ist in einer zumutbaren Reichweite. Der Manhattan Beach liegt mit dem Auto/Taxi gerade mal 15- 20 Minuten vom Hotel entfernt. Das sehr bekannte und auch bei mir beliebte Santa Monica Pier sind mit dem Auto circa 20 Minuten entfernt. In Los Angeles kommt es natürlich immer auf den Verkehr drauf an. Es gibt auch die Möglichkeit vom Hotel per ÖVP nach Santa Monica zu fahren. Die Bus Linie 3 fährt direkt hinter dem Hotel ab und hält nur ein paar Minuten vom Santa Monica Pier entfernt. Hier dauert die Fahrt um die 42 Minuten, was ich aber auch okay finde. 

Santa Monica Pier
Ein berühmtes Fotomotiv - Der Eingang zum Santa Monica Pier
Santa Monica Pier mit seinen Attraktionen
Die Attraktionen auf dem Santa Monica Pier sind bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt.

Marriott LAX Umgebung - Manhattan Beach und Santa Monica

Auch andere besondere Plätze in Los Angeles liegen nicht so weit entfernt. Je nach Verkehrslage sind es zwischen 25 und 40 Minuten nach Downtown LA und zu den Universal Studios sind es zwischen 28 und 45 Minuten

Das Pier am Manhattan Beach
Das Pier am Manhattan Beach

Jetzt habt ihr auch mal einen Einblick in meine absolute Lieblingsdestination wenn's um Hotel geht erhalten. Für mich muss es tatsächlich kein Luxushotel sein um einen großartigen Aufenthalt zu Erleben. Für mich ist ein guter Mix aus Lage zwischen Flughafen und schönen Orten besonders wichtig. Neben Sehenswürdigkeiten und am Strand entspannen möchte ich auch gern viel Zeit mit dem Beobachten von Flugzeugen verbringen. Das neue Design des Marriott LAX finde ich unglaublich schön. Hier haben die Architekten und das Designmanagement von Marriott International echt gute Arbeit geleistet. Vor allem auf die neue Lounge freue ich mich. 

 

 

 

 

 

 

Wann jedoch ein nächster Aufenthalt möglich sein wird ist noch unklar. Die USA halten eisern Ihre Grenzen zu und innerlich schließ ich mit dem Kapitel von Flügen ins Ausland ab für dieses Jahr. Ich werde jedoch versuchen sobald es wieder möglich ist hier einen Aufenthalt von mehreren Nächten zu tätigen um das "Neue Marriott LAX" ausgiebig zu erleben und genießen. 

 

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen und Ihr könnt ja mal in in die Kommentare unterhalb schreiben welches Hotel euer Favorit ist und wieso. Ich freue mich immer auch andere Erfahrungen zu hören. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter

Der Newsletter kommt einmal die Woche