· 

Die Lufthansa Business Class innerhalb Europas

Die Lufthansa Business Class wurde bereits mehrmals zur Option für mich um innerhalb Europas von A nach B zu kommen. Da das Hard Product nicht wirklich besser als die Economy Class ist, da man lediglich den freien Mittelsitz hat, kann die Europäische Business Class bei Lufthansa unter bestimmten Umständen dennoch sehr angenehm und nützlich sein, z. B. bei einem engen Zeitplan, da die Priority Sicherheitskontrolle an einigen Flughäfen viel Zeit sparen kann oder der inkludierte Zugang zu einer Business Class Lounge einem entweder Ruhe und was zu Essen oder Platz zum arbeiten vor dem Abflug bietet.

Lufthansa Airbus A321-200, Business Class
Lufthansa Airbus A321-200 am Flughafen Frankfurt

Achtung: Aufgrund der momentanen Situation um das Covid-19 Virus ist der Flugverkehr nach wie vor durch diverse Restriktionen eingeschränkt. Deswegen kann es momentan zu Abweichungen im Service an Board, bei den Lounges am Flughafen und und zu Ausfällen im Flugverkehr kommen. Aufgrund dessen empfiehlt sich vor Buchung und Flug sich über die aktuellsten Updates von Airlines und Flughäfen zu informieren oder bei Auslandsreisen die Hinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten. 

Die Vorteile der inneuropäischen Business Class

  • Priority Check-In
  • Priority Sicherheitskontrolle/Fast Lane
  • Priority Boarding 
  • Zugang Business Class Lounge oder Partner Lounge
  • Geblockter Mittelsitz
  • 2 Handgepäckstücke je 8kg
  • 2 Freigepäckstücke je 32kg
  • Mahlzeit an Bord
  • Höhere Meilengutschrift

Hier könnt Ihr Flüge der Lufthansa buchen: 


Wie buche ich ein Business Class Ticket

Einmal gibt es die Option einfach ein Business Class Ticket direkt zu buchen was sich aber preislich bemerkbar macht. Es gibt jedoch günstigere Optionen, zum einen kann man das Ticket mit Meilen buchen. Hier gibt es verschiedene Optionen an Vielflieger Programmen an Airlines der Star Alliance. Solltet Ihr Mitglied bei Miles and More sein habt Ihr die Möglichkeit auch im Alltag durch den Transfer von Paybackpunkten oder auch die Nutzung einer Kreditkarte aktiv Meilen zu sammeln ganz ohne mit dem Flugzeug unterwegs zu sein. Bei Meilentickets sollte man aber darauf achten wieviel Meilen und Zusätzliche Steuern fällig werden. Innerhalb Europas und gerade bei Miles and More kommen oft hohe Steuern hinzu. Auf kurzen Flügen macht oft eine Meileneinlösung weniger Sinn als für Flüge auf der Langstrecke da der Gegenwert hier deutlich höher liegt. Es gibt natürlich einige Ausnahmen wo sich ein Einlösung von Meilen lohnt wie z.B. wenn man kurzfristig bucht da hier der Preis für ein regulär bezahltes Ticket meist sehr hoch ist. Die monatlich wechselnden Miles and More Meilenschnäppchen bieten auch attraktive Optionen seine Meilen einzusetzen da man hier mehr als 50% des regulären Meilenpreises sparen kann. 

 

Eine weitere Option ist das Bieten eines Preises für ein Upgrade. Man hat die Möglichkeit der Lufthansa ein "Angebot zu unterbreiten". Da wählt man auf der Skala zwischen 60 und 210 Euro einen Preis aus den man bereit ist zu zahlen für das Upgrade. Die Lufthansa meldet sich spätestens zwischen 36 und 24 Stunden vor Abflug ob das Angebot auf das Upgrade angenommen wurde oder nicht. Der Preis ist abhängig von gebuchter Strecke, Dauer und Buchungsklasse. 

Für die Strecke wie im Screenshot gezeigt habe ich 25 Euro bezahlt, würde ich 60 Euro für ein Business Class Upgrade bieten und es würde angenommen werden, da hätte mich das Business Class Ticket insgesamt 85 Euro gekostet. Der Preis auf dieser Strecke für ein regulär gebuchtes Ticket liegt über 350 Euro. 

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit einen festen Preis für das Upgrade aus der Economy Class in die Business Class zu bezahlen. Das Upgrade zum Festpreis ist ab sechs Wochen vor dem Flug, jedoch spätestens vier Stunden vor Abflug buchbar. Je nach Buchungslage. Die Preise für das Upgrade auf innerdeutschen Strecken sowie auf Strecken zwischen Deutschland und Europa in die Business Class sind abhängig von der Strecke, der Buchungsklasse als auch der Flugdauer.

 

Bei den Optionen des Festpreis Upgrade oder für ein Upgrade zu bieten gilt jedoch eines zu beachten. Durch das Upgrade erhält man nicht die 2 Freigepäckstücke. Man bekommt ein 2. Handgepäckstück aber möchte man Gepäck einchecken und man hat z.B. von einem Economy Light Tarif geupgraded muss man für das Gepäck bezahlen. 

Das "Hard Product"

 Als Business Class Passagier gibt es neben der Fast Lane durch die Sicherheitskontrolle auch die Priorität als einer der ersten an Bord zu dürfen. Lufthansa hat im vergangenen Jahr ein neues Boarding-Verfahren eingeführt, "Boarding by Groups", das Flugzeug nach Gruppen zu boarden ist für z.B. amerikanische und einige europäische Fluggesellschaften bereits normal. Als Business Class Passagier gehört man in die Gruppen 1 und 2 sowie auch First Class Passagiere, Miles and More Senator oder HON Circle Mitglieder und auch wenn man einen Star Alliance Gold Status bei einer anderen Airline besitzt.

 

Lufthansa verwendet für ihre Flüge innerhalb Europas den Airbus A321, A320, A319 mit einer 3-3-Sitzkonfiguration, bei der in der Business Class der mittlere Sitz frei bleibt. Die Lufthansa Regional oder auch Lufthansa Cityline nutzt Embraer und Canadair Regional Jets, die eine 2-2 Sitzkonfiguration haben. Hier ist in der Business Class immer der nächste Platz für gesperrt. 

Meine bevorzugten Sitzplätze sind 1A oder 1K. Für mich als große Person mit 1.96m ideal. Man hat mehr Platz für die Beine und es gibt keinen Vordersitz, der auf die Knie drückt. Diese Sitze sind auch recht gut um etwas Arbeit zu erledigen da man genügend Platz für z.B. den Laptop hat.

Der Service an Board

Das Essen und insbesondere der Service auf den Business Class Flügen der Lufthansa sind mit der Grund warum ich mich immer wieder für ein Business Class Ticket innerhalb Europas entscheide. Der Service und die Freundlichkeit der Lufthansa Flugbegleiter sind im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften, beispielsweise Turkish Airlines, auf einem anderen Niveau. Meine Meinung! Ich habe es jetzt schon viele Male erlebt, dass mich das Kabinenpersonal auf meinen Lufthansa Business Class Flügen beim Nachnamen angesprochen haben und was soll ich sagen, aber die kleinen Details machen den Unterschied. Zudem finde ich es angenehm das die Flugbegleiter bei der Lufthansa in einer angenehmen Art distanziert, nicht zu aufdringlich und sehr professionell sind. 

 

Hier seht Ihr eine Vielzahl der Mahlzeiten die ich auf meinen Flügen hatte. Das Essen ist immer lecker und es hat schon was richtige Gläser und Besteck zu haben. Auf diese Weise macht ein Glas Sekt oder Champagner viel mehr Spaß. Was es zu Essen gibt hängt immer von der Uhrzeit des Fluges ab. 

Der Zugang zur Lounge

Ein weiterer großer Vorteil des Fliegens in der Business Class ist der Zugang zu den Lounges. Hier zum Beispiel Business Class Lounge im Münchener Satellitenterminal im Non-Schengen Bereich. Eine Business Class Lounge bietet Platz zum Arbeiten und Entspannen, ein Buffet, Lounges sogar eine Bar und sogar eine Dusche. Alles Benefits die den Reisetag angenehmer gestalten können. Sollte mal keine Business Class Lounge der Lufthansa vorhanden sein so hat man die Möglichkeit eine Lounge der Star Alliance Mitglieder zu nutzen. Fliegt man in zum Beispiel in Istanbul ab, kann man die Turkish Airlines Lounge nutzen. 

Lufthansa Senator und Business Class Lounge München
Lufthansa Senator und Business Class Lounge München Buffet
Lufthansa Senator und Business Class Lounge München
Lufthansa Senator und Business Class Lounge München Bar

Das Wort zum Schluss

Ja, Business Class Tickets sind nicht billig, aber es gibt Möglichkeiten, z.B. einen Betrag bieten oder Meilen einlösen, um ein Ticket günstiger zu bekommen. Es hängt immer vom Flug und einem selbst ab, ob es sich für einen lohnt den Aufpreis zu bezahlen. Für mich ist der größte Grund zum Beispiel der Service an Bord, der für mich einen Unterschied macht. Ich habe mehr als 7 Jahre in der Hotellerie gearbeitet und angefangen, die kleinen Details im persönlichen Service zu schätzen. Ich schätze sie sogar so sehr, dass ich gerne ein bisschen mehr bezahle. Ein weiterer Grund für mich ist die Zeitersparnis dank der Priorität bei der Sicherheitskontrolle und als erster aus dem Flugzeug raus zu könne. Es gibt Flughäfen an denen ich mit meinem Miles&More Frequent Traveller Status keinen Zugang in eine Lounge habe, zum Beispiel Manchester. Die meisten Flüge die ich in der Business Class geflogen bin, waren von Manchester nach Frankfurt oder München. Der Grund dafür ist, dass die Sicherheitskontrolle in Manchester teilweise sehr lange dauern kann. Deshalb bevorzuge ich die Priority Sicherheitskontrolle zu nutzen, bei der ich manchmal nach nur 2 Minuten schon durch bin. Der zweite Vorteil in Manchester ist der Zugang zur Aspire Lounge, da es hier keine Lufthansa Business Class Lounge gibt. Wie gesagt jeder muss für sich selber abwägen ob es sich lohnt den Mehrpreis zu bezahlen. Nach meiner Erfahrung lohnt es sich. 

Wenn Ihr Fragen zur Lufthansa Business Class und den Upgrades habt oder eure Erfahrungen teilen wollt könnt Ihr unterhalb einen Kommentar schreiben oder Ihr nutzt das Kontaktfeld unter Concierge Desk!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0